© 2019 Furler Bauunternehmen GbR,

Tennenbacher Str. 8a,

79395 Neuenburg.

Erstellt M.Reusch

Bildmaterial:

Furler Bauunternehmen GbR

und Marko Reusch

 

H O C H B A U

Ausführung von:

  • Ein- Mehrfamilienhäusern

  • Industrie und Gewerbebauten

  • Ing. Betonbau

  • Beton - Stahlbetonarbeiten

  • Sichtbetonarbeiten

  • Sichtbetonpools

  • Maurerarbeiten

  • Abdichtungsarbeiten

  • Dämmarbeiten

T I E F B A U

Ausführung von:

  • Erd - Aushubarbeiten

  • Kanal - Schachtarbeiten

  • Pflasterarbeiten

  • Aussenanlagen

  • Wasserzysternen

 

U M B A U-  S A N I E R U N G

Ausführung von:

  • Abbruch und Rückbau von Gebäuden und Gebäudeteilen

  • Gebäudeentkernungen

  • Kellerabdichtung - Dämmung

  • Aufzugschächte, Betontreppen im Bestand

  • Betonsanierung und Betonkosmetik

  • Baukundendienst

I M P R E S S I O N E N

 
 

ANFAHRT BÜRO

Tennenbacherstrasse 8 a

D-79395 Neuenburg a. Rhein

T:+49(0) 7631|72135

F:+49(0)7631|74252

M:office@furlerbau.de

ANFAHRT BETRIEBSHOF

Karl Friedrich Benz Strasse 5a

D-79395 Neuenburg am Rhein

KONTAKT

Ü B E R   U N S

Frank und Kurt Furler

Der richtige Zeitpunkt schien 1966 gekommen zu sein. Nach den bereits gemachten einschlägigen beruflichen Erfahrungen, nutzte der damals noch junge Maurermeister Kurt Furler, den Aufschwung der Nachkriegszeit um sein eigenes Unternehmen zu gründen.

Mit wenig Kapital aber der Unterstützung seiner Familie konnte er sich ein paar kleinere Anschaffungen leisten, die es benötigte, um einen solchen Bauhandwerksbetrieb aufzubauen. Ebenso hilfreich in den Anfängen war die Großzügigkeit seines ersten Auftraggebers Hermann Holzreiter aus Neuenburg. Dieser stellte ihm noch vor dem Beginn der Arbeiten etwas Geld zur Verfügung, damit er sich für die Ausführung Schalholz und Kleinmaterial kaufen konnte. „So etwas ist mir in meiner langen Unternehmertätigkeit nie wieder passiert“, so Kurt Furler. Mit drei Mitarbeiter beginnend konnte er alsbald sein Personal um zwei weitere ausbauen und sich im regionalen Bausektor etablieren. Es ließen sich auch die letzten Skeptiker, von denen es nicht wenige gab, bald von seinen handwerklichen wie unternehmerischen Fähigkeiten überzeugen.
 
Als Familienbetrieb geführt und von seiner Ehefrau Christa mitgetragen, erlebte Kurt Furler ein aufregendes und spannendes Unternehmerdasein. Er musste dann aber auch immer wieder konjunkturelle Tiefen und Zahlungsausfälle von Kunden ertragen; an seiner damaligen Entscheidung, sich selbständig zu machen, hat er jedoch nie gezweifelt. Mittlerweile von seinem Sohn Frank Furler in der Führung des Unternehmens begleitet, hat man sich den schwankenden und teils sehr schweren Herausforderungen stellen können und sich bis heute am Markt behauptet. In kaufmännischen Angelegenheiten wurden die beiden seit den Anfängen und bis heute unterstützt von ihrem guten Freund Manfred Konrath, der gerade in finanziell schwierigen Zeiten seinen Beratungserfolg geltend machte.

Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt bei der Durchführung von Rohbauarbeiten im Bereich Wohnungs- und Industriebau sowie öffentlicher Bauprojekte. Anspruchsvolle Ausführungsdetails und Sichtbetonarbeiten gehören zu den Erkennungsmerkmalen des Unternehmens. Entsprechend der konjunkturellen Lage in den angrenzenden Ländern verschoben sich in der Vergangenheit die Bautätigkeiten regional. So akquirierte das Unternehmen in den Jahren 2006 – 2009 über 75% seines Umsatzes in Frankreich und im weiteren frankophonen Ausland. Nennenswert dabei war die Bauleitertätigkeit für die Sanierung der Deutschen Botschaft in Kinshasa/Rep. Kongo im Auftrag des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland. Auf Grund der guten wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland, verschob sich die Tätigkeit seit 2010 wieder zunehmend auf den deutschen Markt.

Gegenwärtig beschäftigt das als „Gesellschaft bürgerlichen Rechts“ (GbR) geführte und von Frank Furler geleitete Unternehmen einen Bauleiter, 11 gewerbliche Mitarbeiter und 2 kaufmännische Teilzeitkräfte. Dank dieser hoch motivierten und fachkompetenten Mannschaft und auf Grund der guten konjunkturellen Lage, entwickelte sich die Geschäftslage der Bauunternehmung Furler GbR in den letzten Jahren sehr positiv. Eine Konsolidierungsphase des Unternehmens selbst, welche auf Grund größerer Zahlungsausfälle in der Vergangenheit erforderlich war, kann als abgeschlossen betrachtet werden. Dadurch konnte man sich in jüngster Vergangenheit dazu entscheiden ein Grundstück im Gewerbegebiet zu kaufen, für die erforderliche Verlagerung des Bauhofs. Mit dem Bau einer Lagerhalle und den erfolgten umfangreichen Investitionen in die operative Geschäftsausstattung soll nicht nur ein positives Signal nach außen wie nach innen gesetzt sein. Diese sieht man als erforderlich, um den immer anspruchsvolleren Herausforderungen gewachsen zu sein und als Bekräftigung des unternehmerischen Geistes, der auch in die Zukunft weisen soll.

Die Furler GbR erfreut sich einer insgesamt sehr guten und konstanten Zusammenarbeit mit Architekten und Planern sowie zuverlässigen Lieferanten und Dienstleister. Immer mehr entwickelt sich hierbei zusammen mit den Auftraggebern der Geist eines konstruktiven Supply Chain Managements, bei dem gemeinsam und mit Erfolg an der Lösung von Aufgaben gearbeitet wird.

Mit Zuversicht, die anstehenden Aufgaben auch in der Zukunft gemeinsam mit den Mitarbeitern zu bewältigen, feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen voll Freude und Dankbarkeit.

Stahlarmierung